Rennergebnisse 2012

1000 Runden Langstreckenrennen 2014
Ergebnisse & Reglement

 

 




Das 2014'er Langstreckenreglement


Ergebnis 6h Rennen am 29.11.14

 

Qualifiing 6.Lauf 2014

Die Mindestanzahl an Fahrern hatte sich gefunden, um das 6h Rennen durchzuziehen. Unterm Strich ne ganz feine Sache mit insgesamt 4 Cockpit Abstürtzen, in denen es Zeit gab ein wenig zu verschnaufen. Es war ein Sieg der Konstanz mit nur einer Runde Unterschied des Erst- und Zweitplatzierten. Respekt. Aufgrund der doppelten Punktzahl, bleibt es im Gesamtklassement sehr spannend...


Ergebnis 2. Langstreckenrennen (12.Lauf) 06.11.14

 

Qualifiing 6.Lauf 2014

Endlich waren wir genug Starter, so dass wir das zweite Langstreckenrennen in 2014 in Angriff nehmen konnten. Eine Neuerung gab es bei der Teambildung; diese wurde diesmal ausgelost. Das Feld lag von Anfang an recht dicht zusammen und zwischen Position 1 und 2 gab es des öfteren diverse Führungswechsel. Letztendlich konnten sich aber die slotdevils mit ein paar Runden Vorsprung ein wenig absetzen, was aufgrund eine perfekten Teamleistung und einem sehr gutem Amischlitten dann final zum Sieg gereicht hat.
Der aufmerksame Leser wird sich nun fragen...846 Runden sind aber keine 1000. Stimmt! Da Cockpit nach 346 den Dienst quittiert hat, war erstmal ein Neustart und und ein wenig Logistik notwendig um weitermachen zu können. Aufgrund der forschreitenden Zeit wurde ein zweites Sprintrennen über schlappe 500 Runden hinten rangehängt.
Es war wieder ein schöner Langstreckenabend, der diesmal aufgrund einer anfänglichen Laschheit der Rennleitung ohne Boxengassenstrafen abgehalten wurde was bestimmt nicht wieder vorkommt, denn das sportliche Verhalten der Fahrenden leidet darunter sehr...


Ergebnis 1. Langstreckenrennen (6.Lauf) 10.07.14

 

Qualifiing 6.Lauf 2014

Ergebnis 6.Lauf DoA 2014

 

Wieder einmal war der Ring bereit für das erste Langstreckenrennen der 2014'er Saison. Der ein oder Andere hatte bereits eine zusätzliche Trainingseinheit am Dienstag absolviert, um den letzten Schliff an sein Auto zu legen. In Summe fanden sich 4 Teams zum Rennen ein.
Obwohl die Bahntechnik mit eigenem Laptop für die Zeiterfassung gepimpt wurde, kam es dennoch zum Totalabsturz der Zeiterfassungssoftware und das Rennen musste nach 15 Runden neu gestartet werden. Das Turboteam, mit zwei bis ans Ässerste getunte und vor Kraft strotzenden Autos bewaffnet, lagen nur kurz in Führung, um dann von den Mignons bis ungefähr zur Mitte des Rennens ca. 20x überrundet zu werden. Die Burschen fuhren einfach mit ihrem fast SerienF599XX konstant und beharrlich ihre Runden. Die Turbo's kamen dann zwar bis zum Ende des Rennens wieder auf 5 Runden ran, gereicht hat's aber trotzdem nicht. Die Mignons haben das Rennen souverän gewonnen und die Turbo's sind um ein paar Erfahrungen für's nächste Rennen reicher.

Die beiden anderen Team's SEKSEB und 'Die Raser' fuhren ein mehr unspektakuläres Rennen um die rote Laterne. Den Rasern muss man zu Gute halten das ein corvinus-slot Neuling mit am Start war, der die Bahn erst noch kennenlernen musste.
Ansich aber wieder ein sehr schönes, faires und spannendes Rennen mit doch recht knappem Ausgang am Ende.